Frage Wie kann ich "VPN-Verbindung fehlgeschlagen" beheben?


Gibt es trotzdem ein Fehlerprotokoll für einen fehlgeschlagenen VPN-Verbindungsversuch? Alles, was ich bekomme, ist diese Benachrichtigung und ich habe keine Ahnung, wohin ich von dort gehe.


54
2017-12-03 23:05


Ursprung




Antworten:


Protokoll wird geschrieben /var/log/syslog.
Gnome-Terminal öffnen und machen sudo tail -f /var/log/syslog
Dies folgt der Datei (druckt die neuen Protokollmeldungen aus).
Versuchen Sie nun, eine Verbindung zum vpn herzustellen, die Nachrichten werden dann im Terminal angezeigt.
Wenn Sie mit dem Protokoll fertig sind, klicken Sie einfach auf Strg + C, um das Ende zu beenden.

Man kann dem Protokoll Marker hinzufügen, indem man ein anderes Terminal öffnet und so etwas tut:
logger "............... Starting VPN... "


53
2018-02-06 19:17



Danke. Mein Benutzername / Passwort war falsch, aber alles, was ich bekam, war "Zeitüberschreitung der Verbindung". Die Protokolle sagten mir alles, was ich wissen musste! - anon58192932


Die neue (systemd-) Variante zum Abrufen der Protokolle ist

journalctl -u NetworkManager.service

9
2018-01-22 09:49





Welche Art von VPN versuchen Sie einzurichten?

Ist es PPTP (Microsoft proprietär) oder Cisco-kompatibel?

Der einfachste Weg wäre, dass du rennst pptp (für PPTP) oder vpnc (für Cisco) von einer Konsole und sehen Sie die möglichen Fehler interaktiv.

Ich denke, dass vpnc ziemlich einfach ist, Sie müssen nur die notwendigen Informationen eingeben (Gateway IP, Gruppenname / Pass, Benutzername / Pass).

Ich habe nicht wirklich ein PPTP VPN verwendet, aber einige Informationen über die Einrichtung finden Sie hier bei cyberciti 


5
2017-12-04 05:22





In Fedora und anderen Systemdistro, die nicht / var / log / syslog haben, können die VPN-Protokolle mit "sudo journalctl -f" zugegriffen werden

-f ist für Folgen.


2
2017-12-03 14:38



Ich würde vorschlagen, dass das nicht wirklich relevant ist, da dies "askubuntu" ist, aber Ubuntu auch zu systemd migriert, und während sie wahrscheinlich immer / var / log / syslog haben (ihre Existenz ist unabhängig von systemd, und Ich bezweifle, dass Fedora es benutzt hat Vor systemd), journalctl ist immer der richtige Weg, um das Systemd zu loggen. - Auspex


Ich bestätige nur das Problem auf Ubuntu 14.04 LTS.

Wenn du den vpn manuell mit dem folgenden Befehl startest, funktioniert das zumindest für mich:

sudo vpnc --domain "" --local-port 0 --enable-1des mypcffile

0
2018-01-20 07:37





Öffne das Fortgeschritten Optionen und Häkchen Verwenden Sie eine TCP-Verbindung. Das hat es für mich behoben. Ubuntu 14.04 LTS, OpenVPN.


0
2017-11-14 23:58