Frage Es ist nicht möglich, direkt vom Netzlaufwerk auf Picasaweb hochzuladen


Mein Netzwerklaufwerk ist mit Lesezeichen versehen und in Nautilus deutlich sichtbar.

Eine kleine Sache, die ich in Ubuntu nicht mag, ist, dass Netzwerklaufwerke nicht immer von Anwendungen verfügbar sind. Das letzte Mal habe ich bemerkt, dass ich versucht habe, Bilder von meinem Heimserver auf PicasaWeb hochzuladen. Wenn Picasaweb Nautilus öffnet, sind die Netzlaufwerke nicht mehr sichtbar.

Das Eingeben der Verknüpfung zu dem Laufwerk in dem Standortfeld funktioniert ebenfalls nicht.

Ich denke, das gleiche Problem gilt für das Fotobuchprogramm von Pixum.


4
2017-11-07 19:37


Ursprung




Antworten:


Sie können diese Einschränkung umgehen, indem Sie eine Verbindung zur Netzwerkfreigabe herstellen, indem Sie sie auf Ihrem System installieren und nicht mit Nautilus verbinden. (Es wird dann weiterhin in Nautilus als Laufwerk verfügbar sein und es wird auch in anderen Anwendungen als Laufwerk angezeigt, einschließlich anderer Anwendungen, die Nautilus gvfs-Mounts nicht anzeigen.)

Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Verwendung von Samba (SMB / CIFS) -Freigaben (d. H. Windows- oder Windows-Format-Freigaben, einschließlich der standardmäßigen Freigabe von Ordnern auf einem Ubuntu-System über ein Netzwerk) smbmount. Zum Beispiel, um eine Netzwerkfreigabe anzuhangen foo auf einem Computer angerufen 192.168.1.100Anmelden bei diesem Computer als Benutzer ek, können Sie zuerst einen Mount-Punkt dafür erstellen, indem Sie ein Terminal öffnen (Strg+Alt+T):

sudo mkdir /media/foo

Und dann, wenn Sie es verbinden möchten, mounten Sie die Freigabe:

sudo smbmount //192.168.1.100/foo /media/foo -o user=ek

Wenn Sie Befehle mit ausführen sudo und du siehst [sudo] password for user32762: (angenommen user32762 ist dein Benutzername auf dem Ubuntu-Rechner, von dem du dich verbindest), solltest du reinlegen user32762das Kennwort für den lokalen Computer (d. h. den Computer, von dem aus Sie eine Verbindung herstellen). Aber nach dem Laufen sudo smbmount ...Sie werden auch (oder vielleicht nur) nach einem Passwort gefragt, und das ist ekdas Kennwort auf dem Remotecomputer (d. h. dem Computer, mit dem Sie eine Verbindung herstellen).

Mit der so gemounteten Freigabe können Sie von jeder Anwendung aus auf den Inhalt zugreifen (durchsuchen Sie einfach /media/foo).

Wenn Sie die Freigabe nicht mehr benötigen, sollten Sie sie unmounten:

sudo umount /media/foo


2
2017-11-15 03:35





Beachten Sie außerdem, dass wenn Sie bereits auf eine Netzwerkfreigabe zugegriffen haben und diese in Ihrer normalen Nautilus-Seitenleiste mit einem kleinen "Eject" -Zeichen angezeigt wird, wird sie im versteckten .gvfs-Verzeichnis in Ihrem Basisordner bereitgestellt

    /home/user/.gvfs/name_of_mounted_share/

Sie können die Show umschalten, die durch versteckt ist

    ctrl-h

In Nautilus, oder ich denke auch das Upload-Fenster.


2
2018-06-10 05:07